Über uns

 

Die Karl Zehnder AG ist ein Familien-Unternehmen in der fünften Generation. Sie gliedert sich in drei Hauptbereiche: Das Sägewerk, das Palettenwerk und den Holzfachmarkt. Gegenwärtig beschäftigen wir 25 Mitarbeitende.

Die Einschnitt-Kapazität unseres Sägewerks beträgt 25’000 Festmeter jährlich. Der Rohstoff, das Rundholz, stammt ausschliesslich aus unseren einheimischen Wäldern. Wir verarbeiten vorwiegend Fichte, Tanne und Föhre und verwerten diese Holzarten gemäss ihren spezifischen Eigenschaften. Daraus produzieren wir beste Produkte. Auf dem Rundholzplatz wird das Holz nach Qualitäten sortiert und in der Sägehalle werden die Stämme zu den entsprechenden Produkten eingeschnitten. Dank unserer grossen Lagerhaltung an Standardprodukten können wir eine sofortige Lieferbereitschaft gewährleisten.

10’000 m3 unserer Einschnittmenge verwerten wir selber im angegliederten eigenen Palettenwerk. Aus Brettern und Kanthölzern, die auf dem Schnittwarenplatz luftgetrocknet werden, stellen wir diverse Palettentypen in allen Abmessungen her. Die gekappten Schnittwaren verarbeiten wir auf unserer leistungsfähigen Palettenstrasse zum Endprodukt.

Unser Betrieb ist mit folgenden Labels zertifiziert:

 




 

 

Auf Wunsch trocknen wir die Produkte in unseren effizienten Trockenkammern oder behandeln sie nach ISPM-Standard 15

Neben der besten Produktequalität liegen unsere Stärken in der termingerechten Lieferung und in einem zuverlässigen Kundendienst. Darum dürfen wir uns seit Jahrzehnten über eine zufriedene Kundschaft freuen.

 

 Vom Baum zum Endprodukt

 

 

 

Unser Betrieb im Laufe der letzten 125 Jahre

 

 

2013


2011

Inbetriebnahme unseres neuen Heizkessels (Schmid)

2010

Diverse Investitionen in den Maschinen- und Fuhrpark

2010

Zertifizierung Herkunftszeichen Schweizer Holz (HSH)

2009

Diverse Investitionen in den Maschinenpark

2009

Die Zehnder AG Handwerkerzentrum wird im Rahmen der Nachfolgeregelung an die Arthur Weber AG, Schwyz, übergeben.
Der Holzfachmarkt wird durch die Karl Zehnder AG weitergeführt.

2008

Übergabe des Säge- und Palettenwerks an die 5. Generation

2004

20-Jahre-Jubiläum Handwerkerzentrum

2004

Erwerb Umweltzeichen FSC

2002

Der Betriebszweig Handwerkerzentrum wird zur eigenständigen Zehnder AG Handwerkerzentrum

1999

Erwerb der Umweltzeichen Q- und PEFC

1999

Neubau Handwerkerzentrum
Eröffnung verbunden mit dem 111-Jahr-Jubiläum (1888 - 1999)

1992

Komplette Erneuerung des Maschinenparks der Sägerei

1984

Neue Lagerhalle für Hobelwaren mit integriertem Handwerkerzentrum

1981

Keilverzinkerei für die Fensterholzherstellung

1980

Moderne Hobel- und Nagelstrasse für die rationelle Paletten-Herstellung

1979

Gründung einer Familien AG mit Verwaltungsratspräsident Karl Zehnder (1948)

1977

Umbau und Mechanisierung des Sägereibetriebs

1973

Neue Lagerhalle

1970

Neue Palettenhalle

1962

Umbau der Sägerei

1961

Beginn mit der Paletten-Herstellung

1958

Erstellen der Halle für Schalungstafeln

1945

Übernahme der Sägerei durch Karl Zehnder (1916-1982)

1920

Übernahme durch Karl Zehnder (1888-1972)

1898

Kauf der Liegenschaft Sagspahn

1888

Pacht der Liegenschaft Sagspahn durch Josef Zehnder